Kunst verbindet

Kunst ermöglicht es Menschen, ihre Individualität auszudrücken. Was wäre die Malerei, gäbe es nur einen Stil, in dem gemalt wird? Statt vielen Farben nur eine einzige? Die Kunstschätze der Museen dieser Welt sind ein Beweis dafür, wie wertvoll Vielfalt ist!

Vielfalt ermöglichen – Ideen zur Inspiration:
Treten Sie mit Menschen aus einem anderen Kulturkreis in Kontakt, vielleicht ist eine Person dabei, die bereits künstlerisch aktiv ist und Interesse an einer kleinen Ausstellung hat? Verbinden Sie unterschiedliche Kunstarten miteinander – so entsteht etwas Neues und Vielseitiges. Bei gemeinsamen Workshops können unterschiedliche Kunstarten wie Maltechniken, plastisches Gestalten oder Tänze gegenseitig vorgestellt und erlernt werden.

Neue Nachbarn – Willkommen im LENTOS Kunstmuseum Linz
In den Räumen des Donauateliers im LENTOS malen Geflüchtete und ÖsterreicherInnen gemeinsam, es gibt kreative Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Raum für Kaffeeplausch. Im Rahmen von Museumsführungen mit ÜbersetzerInnen und beim gemeinsamen Betrachten von Kunstwerken wird der Prozess des Deutschlernens unterstützt.

Kunst verbindet – Kinderfreunde
Gemeinsam mit dem OÖ. Künstlerbund organisieren die Kinderfreunde Mühlviertel ein Kunstprojekt. KünstlerInnen aus verschiedenen Bereichen, wie z. B. Metall, Textil oder Weberei werden in Workshops gemeinsam mit Geflüchteten Kunstwerke erstellen, die dann im Rahmen einer Wanderausstellung im Mühlviertel präsentiert werden.

Kunstprojekt für Kinder – Scharten und Buchkirchen
Im Werkraum der Schule begegnen sich Kinder regelmäßig zum gemeinsamen Malen. Begleitet von einer engagierten Künstlerin lassen sie ihrer Kreativität in unterschiedlichen Themen freien Lauf. Die Kunstwerke können im Rahmen von Schulveranstaltungen ausgestellt werden.

Kunstdialog Schärding
Kunst und Kultur verbindet: Zwei Künstler, Tom Reischauer (Schärding) und Ihab Al Rafaie (Syrien) stellen gemeinsam aus. „KUNST:dialog“ ist bis August 2017, im Familien und Sozialzentrum in Schärding Di und Mi von 8 bis 12 Uhr und Do von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr zu sehen.

city of respect – Linz
Im Zuge einer Plakatserie werden in den Haltestellen im Stadtraum Linz neue Aussagen getätigt: „Denke gr..er – vertraue dir!“ „Bleib in Bewegung. Dreh dich um. Lächle!“ „Sei offen für Neues. Rede mit vielen!“ Weitere Informationen zu diesem gemeinsamen Projekt von Kunstraum Goethestraße, Linz AG, Magistrat Linz, pro mente O. und Friedensstadt Linz unter www.kunstraum.at Termin

Alle Veranstaltungsideen zum Download